Angeln am See

Oder auch Oortkatensee gennant

Hohendeicher See / Oortkartener See

Es darf die gesamte Seefläche mit Ausnahme der Schutzzonen "Roter Bereich" beangelt werden.
Zum Angeln dürfen Boote ohne Motoren benutzt werden.

Während der Sturmflut 1962 waren der Ochsenwerder Elbdeich und der Warwischer Hinterdeich stark gefährdet, es kam aber nicht zu Überspülungen.
Daraufhin wurde der "maßgebliche Sturmflutwasserstand" auf NN +6,70 Meter, also 1,10 Meter höher veranschlagt.
Eine Deicherhöhung der alten Deiche war nicht möglich, da sie bebaut waren.
Der neue Overwerder Hauptdeich wurde an der Elbseite des alten Vorlandes gebaut, wodurch auch die Deichlinie verkürzt wurde.
Die Materialien Kies und Klei zum Bau dieses Deiches wurden dem Gebiet zwischen altem und neuem Deich entnommen.
Im nördlichen Bereich wurde elbseitig der neue Binnen- und Sportboothafen Oortkaten eingerichtet. Der durch die Materialentnahme entstandene See hat heute eine Fläche von 62 Hektar und wird zum (Eis-)Baden, Tauchen, Segeln, Windsurfen und Stehpaddeln genutzt.
Auf der Restfläche des ehemaligen Vorlandes sind dann Campingplätze entstanden.
Die jeweiligen Ländereien gehören den dort lebenden Bauern und werden von diesen verwaltet und unterhalten.
(Quelle: wikipedia)

 

Mit dem Bus unterwegs

Bus 120 ab Hauptbahnhof/ZOB bis Oortkatenufer oder Overhaken oder Overwerder.